RadPod: Solarradweg 

 Folge 029 

In  Folge 29 des RadPod sprechen wir über Solarradwege, Auseinandersetzungen in Fahrradstraßen, ein neues Weißes Fahrrad in Halle und warum Magdeburg wahrscheinlich doch bald die Kanonenbahnbrücke braucht.

 Begrüßung     00:00 
 Bundeshauptversammlung des ADFC    00:15 

Mehr zur BHV des ADFC

 Erster Solarradweg   02:29 

Mehr in der Pressemitteilung

 Verwirrung in der Fahrradstraße   05:54 

Zum Beitrag auf Twitter

 Weißes Fahrrad in Halle   08:41 

Beitrag zum Thema auf Twitter

 Jugend Parlament Sachsen-Anhalt entscheidet sich für Radverkehr   10:41 

Antrag auf der Seite des Landtages

 Hindernis auf dem Elberadweg in Schönebeck   12:31 

Zum Blog Beitrag

 Sperrung der Wasserfallbrücke in Magdeburg   15:15 

Beitrag in der Volksstimme

 Kommende Veranstaltungen   20:30 

Fahrrad Stammtisch 07.12. 19 Uhr | Magdeburg, Breiter Weg 11a

 Verabschiedung   21:23 

Ein Projekt des

 Hinter dem Mikrofon: 

 Marco Starkloff 
 Martin Hoffmann 
 Norman Dreimann 
By on November 21st, 2018 in Allgemein

6 thoughts on “RadPod#029 Solarradweg

  1. Was der private Eigentümer bei der Hubbrücke geschafft hat, wird doch bei der Kanonenbahn auch möglich sein.
    200 Meter Brücke beplanken:
    Es geht hier nicht ums können, sondern ums wollen!
    Die Verbindung wird gebraucht, also muss verbunden werden.

  2. Zu Weißes Fahrrad in Halle:
    Sehr geehrte Redaktion,
    was heißt hier nicht gesehen. Wenn der LKW den Radweg, folglich den Radfahrer nicht sehen kann, kann der nicht fahren. Punkt! Dafür brauchen wir auch keine Abbiegeassistenten. Wer nicht in der Lage ist auf Radfahrer im Verkehr zu achten, darf so ein Fahrzeug nicht führen und gehört bestraft!!! Statt dem Assi sollen, die mal wieder ordentlich bestrafen. Dann werden die schon besser aufpassen und sicher gehen, dass die Spiegel richtig eingestellt sind. Das muss nur weh tun in der Geldbörse!!! Aber der ADFC setzt ja lieber auf den Assi.
    MfG

  3. Wieso darf man Radschnellweg nicht mehr sagen oder was ist falsch daran? Martin korrigiert irgendwann, dass das ja Radschnellverbindung heiße. Wie ich finde ein total doofes sperriges Wort…

  4. Ich weiß die Folge mit den Wünschen war schon vor ein paar Wochen. Ich hab da aber noch einen. Seit einiger Zeit höre ich den “The Daily” Podcast. Könntet ihr am Anfang einer Folge auch so ein Intro mit den Themen der Folge machen, wie die?

  5. Seit heute ist der Weihnachtsmarkt in Magdeburg wieder offen. Radfahrer werden schon seit Wochen behindert. Anfangs gabs nicht mal Schilder! da standen die Budden einfach auf dem Radweg! Keine Absicherung! Nix! Was und wie die Umleitung jetzt mit den Schildern funktionieren soll ist mir aber auch schleierhaft. Wenn ich da mit meiner Tochter durch fahr fahren wir doch nicht über die Nebenstraßen, da wird die bekloppt durchgeheizt. Jakobstraße geht auch nicht. Mit meiner 11-jährigen fahre ich dort sicher nicht auf der Straße. Mit ihr und zwei Fahrrädern durch das ganz Chaos auf dem Markt schieben ist mir auch nicht gerade sicher. Und auf der OvG Straße fahren ist ja wohl eine Zumutung, der Radweg hat ja mehr Löcher als Platten. Hochgefährlich!!! Ich bin ratlos. Wir wohnen am Nordpark, meine Tochter muss am Hassel in die Schule. Normalerweise fährt sie das alleine mit dem Rad. Jetzt begleite ich sie schon und habe immer noch Bauchschmerzen. Habt ihr Vorschläge? Und bitte nicht Elberadweg. Ich lass meine kleine nicht im Dunkeln dort fahren!

  6. @Bernd: Die Elbuferpromenade ist doch vom Wissenschaftshafen bis zum Elbbahnhof bzw. bis zur Sternbrücke beleuchtet. Warum ist das keine Option für euch? Keine Ampeln, keine Autos, asphaltiert. Der Abschnitt ist eine der besten Rad-Routen der Stadt.

    In der Jakobstraße ist der Fußweg sehr breit und für Radfahrer mindestens freigegeben. Da fahren wohl die wenigsten freiwillig auf der Straße Dann hinter dem Rathaus entlang um das Allee-Center herum und weiter zum Breiten Weg oder zum Kloster und über den Domplatz. Da ist fast alles Tempo 30 aber je nach Tageszeit auch von Autos frequentiert.

    Die Weitlingstraße ist im Berufsverkehr wohl kein so großer Spaß. Da überholen bestimmt viele Autos.

    Morgens müssten man doch auch den Breiten Weg langkommen, wenn an der Julius-Bremer-Straße auf die Seite rechts vom Gleis wechselt. Ist ja alles Fußgängerzone mit Fahrrad frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Home / Allgemein / RadPod#029 Solarradweg
Top